KONTAKT

TELEFON 05031 5060 o. 05031 3615, FAX 05031 15607
POSTANSCHRIFT Am Stadtgraben 28, 31515 Wunstorf



Öffnungszeiten
Mo-Fr. 08:00h-12:00h und 15:00h-18:00h
Arbeitsunfälle durchgehend von 08:00h-18:00h
Offene Sprechstunde für akute Notfälle mit begrenztem Kontingent von 08:00h-09:00h


Keine Terminvergabe über Email möglich!

Bitte nutzen Sie die Onlineterminvergabe (siehe oben)!

Für Anfragen, welche keinen akuten Handlungsbedarf haben, nutzen Sie bitte die Zeit zwischen 13:30h und 15:00h um die Telefonleitung nicht unnötig zu blockieren oder
bezüglich Rezepten, Einweisungen, Überweisung oder Änderung nutzen Sie bitte die Email:
Anfrage@ouwunstorf.de

Tennis- bzw. Golferellenbogen

Der „Tennisarm oder Tennisellenbogen“ (Epikondylitis radialis humeri) ist ein schmerzhafter Reizzustand des Ellenbogens. Betroffen sind die Sehnenansätze der Streckermuskeln des Unterarmes, die ihren Ursprung oberhalb des Ellenbogengelenkes an der äußeren Seite des Oberarmknochens (Humerus) haben. Der Tennisarm gehört somit zu den Ansatztendinopathien (Sehnenansatzerkrankungen)
Tennisarm
Die Sehnenansätze bekommen aufgrund von Überreizungen kleinste Mikrorisse, die zu einer Entzündung führen können. Das Auftreten des Tennisellenbogens ist allerdings nicht auf die namensgebende Sportart begrenzt. Auch andere Sportarten oder körperliche Arbeiten mit regelmäßiger und repetitiver (stets wiederholende) Überlastung der Muskulatur im Bereich des Ellenbogens können einen „Tennisellenbogen“ verursachen.
Treten die Schmerzen an der Innenseite des Ellenbogens auf spricht man vom „Golferellenbogen“. Hier sind die Sehnenansätze der Beugemsukulatur des Unterarmes betroffen.

Konservative Behandlung:

- Schmerzlindernde entzündungshemmende Medikamente
- Physiotherapie mit Dehnungsübungen und Querfriktion
-
Kinesotape
- Epicondylitisbandage bzw. -spange
- Kryotherapie (Kältetherapie)
- Reizstrom
-
Stoßwellentherapie